Seit 1985 engagieren sich unsere französischen Bergfreunde von Club Alpin Francais in Metz für die Kinder in den Bergdörfern des Solu Khumbu im Everest Gebiet.

 

Seit 1992 übernehmen auch Mitglieder der Partnersektion Koblenz des Deutschen Alpenvereins Patenschaften, die von unseren Metzer Bergfreunden vermittelt werden.

 

1997 wird in Thionville die Association-Lorraine-Nepal gegründet.

 

1998 folgt die Eintragung unseres Vereins in das Koblenzer Vereinsregister.

Er ist vom Finanzamt Koblenz unter dem Aktenzeichen: 22.1848 – XI/4 als gemeinnützig anerkannt.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Kindern in den Bergdörfern Nepals durch den Bau von Grundschulen und medizinischen Ambulanzen, sowie deren materiellen Unterstützung.

Patenschaften können übernommen werden. Bedürftigen Kindern wird dadurch der Besuch einer Grundschule ermöglicht.

Auch ist der Besuch weiterführender Schulen möglich (Vorlage von Zeugnis od. Zertifikat ist nötig), wenn das vom Paten unterstützt wird. Eine medizinische Grundversorgung ist sichergestellt.

Wir arbeiten in enger Kooperation mit unserem französischen Partnerverein.

4 Grundschulen und 2 Ambulanzen werden von uns betreut und unterstützt.

14 Personen ( Lehrer,  Hebamme und Krankenschwestern ) werden von uns bezahlt und 400 Patenkindern wird der Schulbesuch ermöglicht.

Wir haben z. Zt. 88 Mitglieder und 82 Patenkinder und die französischen Partner haben

ca. 700 Mitglieder und 320 Patenkinder.

Mit Vertretern der Sherpa Bevölkerung der Region wurde die HDO „Himalayan Development Organisation“ gegründet und beim nepalesischen Innenministerium registriert.

Die Organisation sucht die Kinder für eine Patenschaft nach unseren Kriterien aus und begleitet die Kinder während der Schulausbildung, die von den Paten gefördert wird.

Weiterhin setzen unsere Partner die gemeinnützigen Projekte in einer engen Kooperation mit der jeweiligen Dorfbevölkerung vor Ort um und sichern den laufenden Betrieb.

Jedes Jahr reist eine Auswahl von Mitgliedern nach Nepal, um unsere Schulen und Projekte zu inspizieren und das Patengeld auszuzahlen.

Den dauerhaften Bestand unserer Projekte wollen wir sichern, deshalb ist nicht daran gedacht, den räumlichen Rahmen auszudehnen. Dass die Förderung der Kinder Früchte trägt, wird dadurch belegt, dass von uns geförderte Patenkinder als Lehrer und Krankenschwester in ihrer Heimat tätig sind. Diese Beispiele tragen zur Motivation von Eltern und Kindern bei, weil sie zeigen, dass die Herkunft aus einem Dorf kein Hindernis sein muss, eine Ausbildung zu machen und einen guten Arbeitsplatz zu bekommen.

 

Wenn auch Sie mithelfen und zur Entwicklung beitragen wollen, werden Sie Mitglied!

Sie sind uns herzlich willkommen!

Unsere Französische Partner"Lorraine Nepal" Thionville Unterstützen wir bei der Durchführung verschiedener Projekte

<< Klicken Sie bitte auf das Bild, um die Webseite von Lorraine Nepal zu erreichen. >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rheinland-Lorraine-Nepal e. V.